Donnerstag, 15. April 2021

Prinz Philip mit seinen Urenkeln


Jetzt wurde dieses Foto von Herzogin Kate aus dem Jahr 2018 veröffentlicht. Es zeigt Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, mit seiner Ehefrau Königin Elisabeth II. und ihren damals sieben Urenkelkindern. Von Links: 
Prinz George, die Queen hält Prinz Louis, Prinzessin Charlotte, dahinter Savannah Phillips, Isla Phillips hält Lena Tindall, Mia Tindall.

Inzwischen gibt es mit Archie Mountbatten-Windsor, August Brooksbank und Lucas Tindall noch drei weitere Urenkel. Außerdem erwarten Prinz Harry und Meghan noch dieses Jahr ihr zweites Kind, eine Tochter.

(Foto: The Duchess of Cambridge)


Montag, 12. April 2021

Gedenken an Prinz Philip


Nach dem Tod von Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, gedenken seine Witwe Königin Elisabeth II., seine Kinder und auch seine Enkelkinder dem Verstorbenen. Prinz William, Herzog von Cambridge, veröffentlichten eine Nachricht, in der er seinen Großvater als "...außergewöhnlichen Mann und Teil einer außergewöhnlichen Generation" bezeichnete, dazu 
teilte er ein bisher unbekanntes Foto von Philip mit seinem Urenkel Prinz George beim Kutschfahren.

(Foto: The Royal Family, Twitter)

Prinz Philip: Beerdigung am 17. April

 
Wie der Buckingham Palast mitteilt, wird Prinz Philip, der Herzog von Edinburgh, am 17. April 2021 beigesetzt. Die Trauerfeier wir in der St. George's Kapelle in Schloss Windsor abgehalten. Prinz Philip wird daraufhin im Royal Burial Ground in den Frogmore Gardens beerdigt, wo seit 1928 Mitglieder des britischen Königshauses bestattet werden.

(Foto: The Royal Family)

Freitag, 9. April 2021

Prinz Philip, Herzog von Edinburgh (1921–2021)


Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, verstarb heute mit 99 Jahren auf Schloss Windsor. In zwei Monaten hätte er seinen 100. Geburtstag feiern können. Heute ist auch der 16. Jahrestag der Hochzeit seines Sohnes Prinz Charles mit Camilla, die am 9. April 2005 statt fand.

Philip wurde am 10. Juni 1921 auf der griechischen Insel Korfu als Prinz von Griechenland und Dänemark geboren. Er war das jüngste Kind und der einzige Sohn von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark (1882–1944) und dessen Gattin Prinzessin Alice von Battenberg (1885–1969).

Ende 1922, Philip war gerade 1,5 Jahre, musste seine Familie aus Griechenland fliehen, da man seinem Vater, der als Kommandant einen Korps im Griechisch-Türkischer Krieg leitete, verhaftet hatte und ihm die Exekution drohte. Die Familie fand in der Nähe von Paris ein neues Zuhause. Später sollten Philips Eltern getrennt voneinander leben, Prinz Andreas an der französischen Riviera und Prinzessin Alice in einem Schweizer Sanatorium. 

Alle vier Schwestern Philips haben Deutsche Prinzen geheiratet: Margarita 
(1905–1981) den Fürsten Gottfried zu Hohenlohe-Lagenburg, Theodora (1906–1969) ehelichte Markgraf Berthold von Baden, Cecile (1911–1937) wurde die Ehefrau von Erbgroßherzog Georg Donatus von Hessen und bei Rhein und Sophie (1914–2001) heiratete erst Prinz Christoph von Hessen-Kassel und nach seinem Tod Prinz Georg von Hannover. Prinz Philip besuchte, während er bei seinen Schwestern in Deutschland lebte, die Schule Schloss Salem.


Prinz Philip 
wechselte später, nachdem die Nazis in Deutschland an die Macht gekommen waren, auf die Gordonstoun School in Schottland. Hier erfuhr er das seine Schwester Cecile mit fast ihrer gesamten Familie bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen war. Philip bewahrte ein Stück des Flugzeugswrack auf.

Prinz Philip wurde von seinem Onkel Lord Louis Mountbatten unter die Fittiche genommen und besuchte das Britannia Royal Naval College, hier lernten er und Prinzessin Elisabeth sich 1939 kennen. 
Er wurde Mitglied der Royal Navy und tat während des Zweiten Weltkrieg seinen Dienst. Philip und Elisabeth bleiben brieflich in Kontakt, 1946 hielt Philip bei König Georg VI. um die Hand Elisabeths an. Am 10. Juli 1947 wurde die Verlobung des Paars bekannt gegeben. Vorher hatte Philip seine griechischen und dänischen Titel abgegeben und den Namen Mountbatten (englische Form von Battenberg) angenommen.

Am 20. November 1947 gaben sich Elisabeth und Philip das Ja-Wort. Vorher war er noch von seinem Schwiegervater zur Königlichen Hoheit, Herzog von Edinburgh, Graf von Merioneth und Baron Greenwich ernannt. Aus der Ehe stammen vier Kinder: Prinz Charles (*1948), Prinzessin Anne (*1950), Prinz Andrew (*1960) und Prinz Edward (*1964). Außerdem haben Philip und Elisabeth acht Enkelkinder und 10 Urenkelkinder. Die Ehe von Queen und Prinzgemahl dauerte insgesamt über 73 Jahre.


Mit dem Tod seines Schwiegervaters Georgs VI. und der Thronbesteigung seiner Ehefrau änderte sich Philips Leben drastisch, er musste seine Karriere in der Navy aufgeben. Prinz Philip war stets an der Seite seiner Ehefrau und begleitetet sie zur Parlamentseröffnung und auf Staatsbesuche. Er war Schirmherr von 800 Organisationen, die vor allem für Umwelt, Bildung und Sport standen. Der Herzog von Edinburgh war von 1961 bis 1982 Großbritannien-Präsident des WWF.

Prinz Philip wurde im April 2009 der am längsten amtierende Prinzgemahl in der britischen Geschichte, der Rekord wurde bis dahin von Königin Charlotte, der Ehefrau von König Georg III., gehalten. Anfang 2019 wurde er, hinter Alice Herzogin von Gloucester (†102) und Queen Mum (†101), das am längsten lebende Mitglied der britischen Königsfamilie. 

Im Jahr 2011 - zu seinem 90 Geburtstag - ernannte Königin Elisabeth II. ihren Gatten zum Lord High Admiral. Im nächsten Jahr konnte die Queen ihr Diamantenes Thronjubiläum feiern. Die nächsten Jahre kränkelte Prinz Philip und musste öfters Zeit im Krankenhaus verbringen, konnte aber immer nach ein paar Tagen und genesen entlassen werden. 

Anfang August 2017 verabschiedete sich der Herzog von Edinburgh in die Rente. Am 20. November 2017 konnten Philip und Elisabeth ihren 70. Hochzeitstag begehen. Mitte Januar 2019 war der Prinz in einen Autounfall verwickelt, woraufhin er seinen Führerschein abgab. Am Anfang dieses Jahres wurde er noch gegen Corona geimpft. 

(Alle Fotos: Royal.uk)

Prinz Philip ist gestorben


Auf der Homepage der britischen Monarchie gibt es diese traurige Nachricht:

Mit großer Trauer gibt Ihre Majestät die Königin den tot ihres geliebten Ehemanns Seiner Königlichen Hoheit Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, bekannt.

Seine Königliche Hoheit starb heute morgen friedlich auf Schloss Windsor.

Die Königliche Familie und viele Menschen auf der Welt betrauern seinen Verlust.

Freitag, 9. April 2021

(Foto: Royal.uk)

Mittwoch, 7. April 2021

Königliche Post: Großherzogin Maria Teresa

 
Großherzogin Maria Teresa von Luxemburg, Ehefrau von Großherzog Henri, konnte am 22. März 2021 ihren 65. Geburtstag feiern. Das Foto und die Karte erhielt ich als Dank für meine Glückwünsche.

(Scans: Königlicher Beobachter)


Luxemburg: Prinz Louis ist verlobt


Gestern gab der luxemburgische Hof bekannt, dass sich Prinz Louis mit Scarlett-Lauren Sirgue verlobt hat. Wann das Paar heiraten wird, wurde nicht mitgeteilt.

Für Prinz Louis (*1986) wird es die zweite Ehe sein, er war von 2006 bis 2019 mit Tessy Antony verheiratet. Aus der Verbindung stammen zwei Söhne: Prinz Gabriel (*2006) und Prinz Noah (*2007).

Prinz Louis und Scarlett-Lauren Sirgue (*1991) lernten sich am Arbeitsplatz kennen, er arbeitet in der Anwaltskanzlei ihrer Eltern als Vermittler bei Konfliktlösungen. Scarlett-Lauren ist, wie ihre Eltern, von Beruf Anwältin.



(Fotos: © Collection privée)