Montag, 5. Mai 2014

Die sächsische Königsfamilie um das Jahr 1888


























Dieses Porträt der Königsfamilie von Sachsen stammt wohl aus der Zeit Ende der 1880 Jahre. 

Am Tisch sitzen König Albert (1828–1902), daneben seine Nichte Prinzessin Mathilde (1863–1933) und ganz außen Königin Carola (1833–1907), geborene Prinzessin von Wasa (das ehemalige schwedische Königshaus).

Dahinter stehen von links nach rechts: Prinz Maximilian (1870–1951), Prinz Johann Georg (18691938), Prinz Albert (1875–1900), Kronprinz Georg (1832–1904), der seinem kinderlosen Bruder Albert als König nachfolgte, und Prinz Friedrich August (III.) der letzte sächsische König.

Auf dem Tisch stehen zwei Bilder, dass kleinere zeigt die Mutter und verstorbene Gattin Georgs, Prinzessin Maria Anna (1843–1884), eine geborene Infantin von Portugal. Das größere die nach Wien verheiratete Prinzessin Maria Josepha (1867–1944), die die Mutter des letzten Kaisers von Österreich wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen