Donnerstag, 4. Januar 2018

Hella Prinzessin von Bayern (1921–2017)


Am 25. Dezember 2017 verstarb mit 96 Jahren Hella Prinzessin von Bayern. 

Hella wurde als Helene Gräfin von Khevenhüller-Metsch am 4. April 1921 als Tochter von Franz Fürst von 
Khevenhüller-Metsch und Anna Prinzessin von Fürstenberg geboren.

Sie heiratete zweimal in das Haus Wittelsbach ein, welches bis 1918 die Könige von Bayern stellte. Ihr erster Ehemann wurde am 14. August 1953 Prinz Konstantin von Bayern (1920–1969), Sohn von Prinz Adalbert von Bayern und dessen Gattin Gräfin Auguste von Seefried auf Buttenheim. Aus dieser Ehe stammte die Tochter Prinzessin Ysabel (*1954). 

Nachdem ihr Erster Ehemann am 30. Juli 1969 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen war, ehelichte Hella am 27. November 1970 Prinz Eugen von Bayern (1925–1997), er war der Sohn von Prinz Konrad von Bayern und Prinzessin Bona Margherita von Savoyen-Genua.

Hella Prinzessin von Bayern hinterlässt ihre Tochter, zwei Enkel und fünf Urenkel.
Am 12. Januar 2018 gibt es ein Requiem in der Wallfahrtskirche Andechs. Die Beisetzung wird im familiären Kreis erfolgen.

(Foto: DPA)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen