Donnerstag, 14. Juni 2018

Georg-Constantin Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach (1977–2018)


Es gibt leider noch eine traurige Nachricht aus dem deutschen Hochadel: Georg-Constantin Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach ist am 9. Juni 2018 bei einem Reitunfall in England tödlich verunglückt. Er wurde 41 Jahre alt.

Georg-Constantin Friedrich Wilhelm Johannes Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach wurde am 13. April 1977 in München als Sohn von Wilhelm Ernst Emich Georg Rudolf Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach(*1946) und dessen damaliger Ehefrau Eva Kovarcz (*1945) geboren. Er hat eine ältere Schwester Désirée, die mit Florian Graf von und zu Hoensbroech verheiratet ist.


Prinz Georg-Constantin lebte in Großbritannien. Dort war er als Constantin Sachsen-Weimar bekannt, und Mitgründer einer Firma. 

Am 29. August 2015 heiratete Georg-Constantin in Weimar Olivia Rachelle Page (*1979). Beide hatten sich 2011 kennen gelernt. Das Paar ist kinderlos.

Die Linie des großherzoglichen Hauses Sachsen-Weimar-Eisenach steht mit dem Tod 
Georg-Constantins vor dem Aussterben im Mannesstamm. Es sind nur noch zwei männliche Mitglieder der Familie am Leben: Georg-Constantins Vater und 
der aktuelle Chef des Hauses Prinz Michael (beide Jahrgang 1946), dessen Tochter Prinzessin Leonie, soll nun zur designierten Hauschefin werden.

(Foto: dpa)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen