Donnerstag, 14. Juni 2018

Spanien: Schwager von König Felipe VI. muss in Haft


Iñaki Urdangarin, der Ehemann von Infantin Cristina von Spanien, muss in wenigen Tagen seine Haftstrafe wegen Korruption und Unterschlagung antreten. Das Oberste Gericht in Madrid bestätigte nach Berufung die Strafe und empfahl die Haftzeit von fünf Jahren und zehn Monaten. Ursprünglich wurde Iñaki Urdangarin von dem Gericht in Palma de Mallorca zu sechs Jahren und drei Monaten verurteilt.

Infantin Cristina wurde im Prozess um ihren Mann ebenfalls angeklagt, aber wegen fehlender Indizien freigesprochen. Der Einzige, der Iñaki Urdangarin noch vor dem Gefängnis bewahren kann, ist sein Schwager König Felipe VI., man kann jedoch davon ausgehen, das er ihn nicht begnadigen wird.

(Foto: Hola)

Kommentare:

  1. "Man kann davon ausgehen ..." so so.

    AntwortenLöschen
  2. Selbst wenn Felipe VI. seinen Schwager begnadigen wollen würde, politisch kann er es sich nicht leisten.

    AntwortenLöschen