Samstag, 25. April 2020

Georg-Friedrich Prinz zu Waldeck und Pyrmont (1936–2020)


Am 16. April 2020 verstarb Georg-Friedrich Prinz zu Waldeck und Pyrmont mit 83 Jahren.

Prinz Georg-Friedrich Nikolaus wurde am 22. November 1936 in Hannover geboren. Seine Eltern waren Prinz Georg Wilhelm Karl Viktor zu Waldeck und Pyrmont (19021971) und Gräfin Ingeborg von Platen-Hallermund (19021991). Väterlicherseits ist er ein Enkel von Fürst Friedrich (18651946), dem letzten regierenden Fürsten zu Waldeck und Pyrmont der 1918 abdanken musste, und dessen Ehefrau Prinzessin Bathildis zu Schaumburg-Lippe (18731962).

Georg-Friedrich heiratete in Arolsen am 29. August 1961 standesamtlich, sowie eine Tag später kirchlich, Sixtina Prinzessin zu Stolberg-Stolberg (*1933). Das Paar hat drei Kinder: Henriette (*1963; verehelichte Gräfin zu Castell-Rüdenhausen), Isabelle (*1965) und Philipp-Heinrich (*1967).


Von 1991 bis 2005 war Prinz Georg-Friedrich Vorsitzender der Waldeckischen Jägerschaft. Außerdem war er seit 1997 Vizepräsident des Landesjagdverbandes Hessen.

Georg-Friedrich Prinz zu Waldeck und Pyrmont hinterlässt seine Gattin, seine drei Kinder und vier Enkelkinder. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

(Anzeige: Waldeckische Landeszeitung)

Keine Kommentare:

Kommentar posten